Zum Schluss...

Wir sehen uns in 2021...

Liebe Mitglieder und Freunde des Theater unterm Dach,


es wird niemanden überraschen, dass ich leider die finale Hiobsbotschaft dieses wenig erfreulichen Jahres verkünden muss. Wir hatten gehofft, im März des kommenden Jahres wenigstens eine kleine "Trostpflasterveranstaltung" realisieren zu können. Die "zweite Welle" und die andauernden- und noch verschärften Lockdown-Maßnahmen nehmen uns aber leider weiterhin jede Möglichkeit, zum Proben zusammenzukommen. Wir könnten das auch bei der derzeitigen Lage nicht verantworten.


Das Theater unterm Dach wird das Jahr 2020 daher ohne nennenswerte Aktivität beenden.


Ich kann nicht beschreiben, wie leid mir das tut. Etwas Vergleichbares hat es in all den Jahren noch nie gegeben; wenn das wohl auch eine Feststellung ist, die nahezu jeder in diesem Jahr irgendwo treffen kann.


Ich kann Ihnen / Euch gegenüber nur erneut die gleiche Hoffnung aussprechen, dass niemand verzagt und alle dem Theater treu bleiben. Ich hoffe, meine Zuversicht wird geteilt, dass mit Ende des Winters und beginnenden Impfungen irgendwann im Frühjahr auch wieder ein Kunst- und Kulturleben stattfinden kann und somit auch wir wieder durchstarten können.


Wenn sich abzeichnet, dass diese Zuversicht begründet war, werden wir aus dem Winterschlaf erwachen und Sie über unseren Neustart informieren.


Bis dahin wünsche ich Ihnen / Euch allen im Namen des Vereinsvorstandes trotz (oder gerade wegen) dieses trübsinnigen- und nur von Todes- und Krankheitsnachrichten gekennzeichneten Winters von Herzen ein schönes- und besinnliches Weihnachtsfest, und ein gutes Jahr 2021.


Axel Dammer